Veröffentlicht in Hilfsmittel, im Einsatz bei uns, Wissen

Alexa „Bilderrahmen“ / Echo Show 15

genial für Schönes zeigen.

hier einige Bedienungshinweise, gute und schlechte Eigenschaften

warum hier?

weil Flosch oft sich an Bildern aus der Vergangenheit aufgerichtet hat, die als Zielvorstellung (da will ich wieder hin) gedient haben. Und ich sowieso hunderte bis tausende Fotos auf Alexa Echos zeigen lasse. Ich also jedenfalls für mich weiss, wie gut es tut, Schönes aus Vergangenheit und vielleicht Zukunft (Reisebilder z.B.) immer wieder vor Augen zu haben. Des ist sehr konkret wieder erlebtes weil erinnertes Leben.

Also schreib ich gleich hier, weil hier die vielleicht Bedürftigsten nachlesen, anstatt in meinem stiefmütterlich behandelten Technik-Blog.

Was überall steht, schreib ich nicht, nur was für hier wesentlich ist und Finessen, die woanders nicht stehen. (Manche kommen ja übers Auspacken kaum hinaus)

Zuerst noch Stellen, wo wir über warum Alexa berichtet haben: Kindle Bücher können von Echo/Alexa vorgelesen werden , Amazon Echo / Alexa, Hilfsmittel für den CFS-Alltag – Teil 3: Energiesparendes

Der 15 Zoll Bilderrahmen ist auch dekorativ, kann an der Wand hängen (oder schräg überm Bett mit etwas basteln). Kann fast alles was die bisherigen Echo Show können, also richtig viel für einen, der jedes Stückchen Energie sparen muss. Und mehr:

Die Fotos aus Amazon Photos Alben können wie auch bisher auf dem Startbildschirm zufällig selektiert angezeigt werden. Zusammen mit aktuellem Datum und Uhrzeit. Und jetzt hier neu: mit gleichzeitig „Widgets„, siehe unten.

Neu ist der Modus Bilderrahmen oder photoframe. Er zeigt ein Album sequentiell oder zufällig in gleichbleibender Geschwindigkeit. sonst nix ausser rechts unten Datum der Aufnahme und aus welchem Album. Das Gerät kann horizontal oder vertikal aufgehängt werden und stellt sich automatisch entsprechend ein.

Das sieht gut und beruhigend aus. (Ich hätte gerne die Wechselgeschwindigkeit noch langsamer. 24 Sekunden sind das langsamste)

Das gesprochene Kommando ist „zeige Bilderrahmen“ oder „zeige photoframe“ funktioniert auch, (aber photoframes nicht, das zeigt Bilderrahmen zum kaufen. Die braucht man aber jetzt nicht mehr, weil jetzt alle Bilder an der Wand hängen.)

Natürlich können auch Filme z.B. aus Amazon Prime gezeigt werden. Für die meisten CFSler je nach Zustand keine Option, aber vielleicht halt doch. In kleinen Häppchen. Oder wenigstens Pflicht Information aus youtube und ähnlichen Kanälen.

Der Sound ist ausreichend. (Da gäbs bessere Echo Shows. Leider ist er erstmals störrisch, sich mit Sonos zu verbinden. Ärgerlich. aber das wäre dann schon high end.) Wer trotzdem richtig gut hören will, hängt seine guten Over Ear oder In Ear über Bluetooth dran.

Zu den Widgets: Das sind (aktuell noch geringe Auswahl) Informations-Rechtecke, von denen 4 oder mehr (leider nicht nur 2) rechts im Startbildschirm neben dem Foto mit Uhrzeit gezeigt werden. Z.B. Kalender / Termine, wählbare Musik von Spotify oder Amazon Music, Einkaufsliste, todo-Liste, und ganz neu, die

Post It gelben Zettel. Kann man per Sprache oder geschrieben erstellen. werden dann im Widget Bereich gezeigt. Je einer pro Nachricht. Können ebenso gelöscht werden. Können optional auch nur im Notizen Bereich gezeigt werden, aber nicht im Widget Bereich, also können mehr vorhanden sein, als dort draufpassen oder man aktuell vor Augen haben will.

Das ist schon ganz praktisch für nicht vergessen. Bei Brainfog. Oder einfach allgemein das Gehirn zu entlasten von : was mir gerade einfällt, und ich nicht vergessen sollte. vielleicht auch nachts zwischen Tag und Traum.

Oder eben, für Helfer, Pflegende mit Hinweisen zu versorgen. Eine der Ideen vom Show 15 ist ja Informationszentrum für die Familie.

Apropos Information und einfach liegenbleiben können: Die Ring Kamera kann jederzeit aufgerufen werden (sogar Bild im Bild) oder klingeln von ihr beantwortet werden. Nuki kann die Türe öffnen.

Dazu fällt mir noch ein Drop In zu anderen Alexas, also sich in andere Zimmer aufschalten per Ansage oder auch andere Echos als Kamera aufrufen.

Auch energiesparend ist telefonieren über Festnetz per Sprache. Auch wichtig in einem Notfall!

Apropos Notfall: Alexa „Ankündigung„: gibt den dann gesprochenen Text auf allen Echos wieder. Sehr gut für akuten Bedarf an Hilfe oder Bringen. Diese Nachricht kommt auch auf Smartphone, also der Alexa App, geschrieben an, auch auf der Smartwatch.

Das smarthome Widget kann die Favoriten schalten, also Lampen, Rollo usw. Wills nur erwähnen, obwohl ich das doch auf dem Smartphone oder explizite Fernbedienungen besser finde. Wohingegen die Sprachkommandos für Hue usw schon das Meiste können.

Falls jetzt wer meint, das wären alles Spielereien eines Geeks: schon auch, aber dieser Geek betreut aktuell eine weitere bewegungseingeschränkte Person, bei der es durchaus dazu kommt, dass sie gerade nicht aus dem Bett kommt oder in irgendeiner Ecke ein Freezing hat. oder hinfällt und nicht mehr aufstehen kann. Also: komme mir keiner blöd, das alles wird auch sehr ernsthaft eingesetzt und macht manches überhaupt erst möglich für einen professionellen Bettlägrigen, wie Flosch war.

Ich beantworte gerne Fragen dazu.

Weichsi am 20 02 2022 (hübsches Datum, oder?)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s